Sonntag, 23. Oktober 2016

Orange.


Er war grau, trist und irgendwie traurig. Mit Betonboden und Stahlgeländer. Aber nicht diese aus New York, die man irgendwie noch cool findet, weil es sie eben in New York gibt. Und schon gar nicht mit dieser metropoltypischen Fassade oder Skyline.

Es gab keinen Plan für diese paar Quadratmeter. Eine ziemlich lange Zeit nicht. Im Februar zog ich ein, im Juli erst scrollte ich durch den IKEA Onlineshop. Orange ist eigentlich gar nicht meine Farbe, zwischen Orange und mir ist es schwierig. Und doch klickte ich irgendwie immer mal wieder auf Västerön. Manchmal braucht es einfach nur ein Centerpiece, um spontan einen Plan zu haben. Und das war der Plan: warme Holztöne, ein schwarzweißer Teppich, einfach, weil ich schwarzweiße Teppiche momentan wirklich mag, und wegen des Komforts Kissen, Plaids und Grün, ein bisschen mehr davon. Aus zwei alten Obstkisten, einer Imprägnierlasur und 75l Bauschuttsäcken wurden mit einem Tacker Pflanzkästen für winterfestes Heidekraut. Und jetzt? Jetzt ist es auf diesen paar Quadratmetern fabelhaft für Sundowner, für warme Decken und heiße Schokolade und noch ein paar Momente, bis der Winter kommt.

Västerön - IKEA
Brommö - IKEA
Übertopf Persillade - IKEA
Kissen (Orange) - IKEA
Kissen (Typo) - H&M (last season)
Kerzen - H&M
Teppich - otto.de
Gießkanne - blume2000



FACEBOOK // INSTAGRAM // BLOGLOVIN // TWITTER

Kommentare:

  1. Sehr schöne Akzente. Sieht richtig gemütlich aus :-)

    Cheerio!
    Sandy von http://ownblack.net

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht wunderschön und gemütlich aus! So richtig schön herbstlich :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig, richtig schön aus! Tolles Zusammenspiel der Farben :)

    AntwortenLöschen